Manga: Café Liebe #5

Buchumschlag Café Liebe 5 Mitsuki und Hime sind zu sehen

 

Autorin: Miman

Taschenbuch: 168 Seiten

Verlag: Tokyopop

Auflage: 1 (2020)

ISBN-13: 9783842057791

Vom Hersteller empfohlenes Alter:
ab 15 Jahren

Preis: 6,99 EUR

 

Das Finale dieses Bandes ist so spannend, dass ich unbedingt die Bände 6 und 7 aus Japan haben musste. Und ich kann sagen: Es geht super spannend weiter!! Am liebsten würde ich Hime schütteln, damit sie endlich zu ihren Gefühlen steht. Aber so leicht macht sie es uns Lesern nicht.

Darum geht es

Besondere Teesorten, die von den Schülerinnen des Lyzeum Liebe angepriesen werden, ergänzen die bisherige Tee Karte. Dumm nur, dass für Hime jeder Schwarztee gleich schmeckt und sie gar nicht weiß, wie sie ihren Tee anpreisen soll. In einer gemeinsamen Shoppingtour mit Kanoko kauft Hime ein paar sehr persönliche Geschenke und hofft auf eine Annäherung an Mitsuki. Diese ist mal freundlich, mal abweisend. Was geht nur in ihr vor?

Achtung Spoiler: Bei meiner Buchbesprechung gehe ich davon aus, dass ihr die vorhergehenden Bände gelesen habt.

Aufmachung des Buches

Der Manga erscheint im Taschenbuchformat. Die ersten Seiten sind farbig bedruckt. Am Ende jedes Bandes meldet sich die Autorin zu Wort und gibt Einblicke in die Entstehung der Geschichte und ihren Alltag als Mangaka.

Umsetzung

In dieser Geschichte stehen wieder Hime und Mitsuki im Vordergrund. Ihre Beziehung zueinander ist äußerst schwierig. Mitsuki kümmert sich liebevoll um ihre kleine Schwester, behauptet aber, dass sie Hime nicht leiden kann. Hime hingegen will unbedingt, dass Mitsuki sie lieb hat. Für Konflikte ist gesorgt.

„Mitsuki Ayanokoji“ ist mein warmherziges ich. Sie verletzt keine Menschen, die ihr am Herzen liegen. Sie lässt keine Freundschaften zerbrechen, die ihr etwas bedeuten. Ich möchte auch gerne so warmherzig werden. Für den Tag, an dem ich erneut etwas habe, das mir am Herzen liegt.

Miman: Café Liebe Band 5, 2020

Ein Blick in Mitsukis Vergangenheit zeigt, wer sie sein möchte, aber nur schwer sein kann. Zwischenmenschliche Beziehungen stellen sie vor große Herausforderungen. Sie gibt sich selbst die Schuld dafür. Das letzte Kapitel nähert sich Mitsuki und ihren Ängsten sehr emotional. Die Beschreibungen sind eindringlich – am liebsten würde ich sie in den Arm nehmen.

Die Tatsache, dass Hime immer wieder ihre Rolle spielt, hat bereits in der Vergangenheit zu Problemen geführt. Mitsuki weiß nicht, wie sie mit ihr umgehen soll. Was ist echt? Was ist Schauspiel? Ich hoffe, dass Hime ihre Rolle irgendwann für Mitsuki aufgeben kann. Denn ihr Wille, den ihr wichtigen Menschen zu helfen, ist echt.

Dieser Yuri-Manga ist anders als die bisher von mir gelesenen. Normalerweise knutscht das spätere Liebespaar bereits im ersten Band. Durch die intensiven Beschreibungen des Lyzeum Liebe und der Tatsache, dass alle Figuren in ihrer Tiefe beschrieben werden, nimmt die Liebesgeschichte weniger Platz ein und entwickelt sich langsamer. Auf der anderen Seite ist die Geschichte genau deshalb rund. Sowohl das Café, als auch die Figuren sind mir dadurch viel näher.

Dieses ständige Hin und her zwischen Hime und Mitsuki, ohne das es deutlich vorwärts geht, ist aufreibend. Ich hoffe sehr, dass sich die beiden im kommenden Band näher kommen. Der Cliffhanger ist so spannend gemacht, dass ich mir kaum vorstellen konnte, wie das möglich sein soll. Besonders deshalb musste ich die Fortsetzungen aus Japan lesen.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • Interessante Figuren
  • Gegensätzliche Charaktere
  • Opulente Bilder
  • Auch Nebenfiguren sind bedeutend
  • Spannender Cliffhanger am Ende

Meine Meinung

Dieser Manga fesselt mich total. Mitsuki steht hier im Vordergrund und der Leser erfährt etwas über ihre Ängste und Zweifel. Sie wird mir damit nur noch sympathischer. Ich kann kaum erwarten, dass die deutsche Übersetzung von Band 6 erscheint.

5 von 5 Sternen

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Es spielt keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Diesen Manga könnt ihr beim Verlag bestellen oder beim Buchhändler eures Vertrauens.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst es mich wissen und schenkt mir ein „like“. Vielen Dank! 🙂

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.