Gelesen: Herzschlag der Angst

Wendy Walker: Herzschlag der Angst (Thriller); ISBN 9783423263054Autorin: Wendy Walker

Übersetzt von: Susanne Goga-Klinkenberg

Softcover: 352 Seiten

Verlag: dtv

Auflage: 1 (2021)

ISBN-13: 9783423263054

Preis: 15,95 EUR

E-Book: 12,99 EUR

Hörbuch: 20,00 EUR

Darum geht‘s

Molly Clarke ist auf dem Weg nach Hause, als sie in ein Unwetter gerät und ihr das Benzin ausgeht. Im Nirgendwo gestrandet ist sie froh, als ein Auto vorbeifährt und lässt sich mitnehmen.
Ihr Ehemann John und ihre Tochter Nicole reisen nach Hastings und suchen Molly. Doch ohne Erfolg. Nach wenigen Tagen findet die Polizei einen Abschiedsbrief. Für die Polizei ist der Fall abgeschlossen.
Nach zwei Wochen erhält Nicole neue Hinweise und reist auf eigene Faust nach Hastings. Sie plagt sich mit Schuldgefühlen und braucht Gewissheit. Doch je näher sie der Wahrheit kommt, desto gefährlicher wird die Situation für sie.

Umsetzung

Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven von Molly und Nicole erzählt. Für Molly wird dabei die Ich-Perspektive gewählt, während Nicoles Erlebnisse aus der dritten Person erzählt werden.

Unbestelltes Ackerland, heruntergekommene Häuser, leerstehende Fabriken ragen wie Grabsteine empor. Ich frage mich, wo hier Menschen leben. Wo sie einkaufen. Wo sie arbeiten und essen gehen. Warum sie noch hier sind.

Wendy Walker: Herzschlag der Angst, 2021

Die Autorin beschreibt die Umgebung eindringlich. Ich hatte die ganze Zeit Bilder vor meinem inneren Auge und konnte mir alles sehr gut vorstellen. Neben Sinneseindrücken sind es vor allem Gefühle, die sie transportiert. Hastings liegt im sogenannten Rust Belt im Norden der USA. Die Städte dort verfallen seit Jahrzehnten zusehends und Wendy Walker schafft es diese Trostlosigkeit in Worte zu fassen.

Molly Clarkes Stimme, ihr Gesicht und ihr Geruch lösten widerstreitende Gefühle in ihr aus. Qual und Seligkeit. Zorn und Liebe. Nic war ihr aus dem Weg gegangen, genau wie ihr Vater. Es tat weh, mit ihr zusammen zu sein.

Wendy Walker: Herzschlag der Angst, 2021

Das Familienverhältnis der Clarkes ist total gestört. Molly fühlt sich für einen schrecklichen Unfall verantwortlich und auch ihre Familie kann ihr nicht vergeben. Mollys Gedanken kreisen immer wieder um die Vergangenheit und ihre Schuldgefühle. Nicole wiederum muss sich damit auseinandersetzen, dass sie sich in den letzten Jahren furchtbar gegenüber ihrer Mutter verhalten hat. Und der Gedanke daran, dass sie es war, die ihre Mutter vertrieben hat, nagt an ihr.

Zum ersten Mal in ihrem Leben konnte sie nachvollziehen, warum Menschen von Brücken sprangen, und als sie sich bei dem Gedanken an die Brücke unten am Fluss ertappte, war sie an die Bar gegangen und hatte sich ein Glas Wodka eingeschenkt.

Wendy Walker: Herzschlag der Angst, 2021

Nicht nur Molly leidet. Auch Nicole ist innerlich tief zerrissen. Vor lauter Abneigung und Schuldgefühlen hat sie sich zu einem Menschen entwickelt, den sie selbst nicht ausstehen kann. Und ihre Freundinnen haben sie sofort fallen lassen, als sie von der High-School geworfen wurde. Das Leid der beiden Hauptdarstellerinnen berührte mich.

Ich spüre sie.
Die Wahrheit.
Der Kampf steht bevor.

Wendy Walker: Herzschlag der Angst, 2021

Die Autorin schafft es durch längere Passagen Stimmung zu erzeugen. Und immer wieder kommt es zu Momenten, in denen Molly sich für den Kampf entscheiden muss. Hier treibt sie die Spannung in die Höhe. Das Tempo der Geschichte variiert und mir gefiel das gut.

Es gibt so viele Grauschattierungen, dass mir das Leben manchmal vorkommt wie ein einziger langer, schöner Wolkentag.

Wendy Walker: Herzschlag der Angst, 2021

In dieser Geschichte gibt es kein Gut und Böse. Die Autorin schafft es geschickt mit dem Umstand zu spielen, dass wir Menschen zwei Seiten haben. Und das macht jede Figur, die auftaucht, so interessant und glaubwürdig.

Als Leser habe ich Einblick in Mollys und Nicoles Gedanken und was sie erleben. Die Autorin Wendy Walker schafft es geschickt Hinweise zu streuen, die in die verschiedensten Richtungen weisen. Erschwerend kommt hinzu, dass etliche Menschen in Hastings lügen oder Informationen zurückhalten. Als im letzten Viertel klar wurde, wer der Täter ist, war ich überrascht, doch es fügte sich alles zusammen.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • super spannender Thriller
  • gebrochene Persönlichkeiten
  • authentische Figuren
  • Beschreibungen vermitteln sowohl Sinneneindrücke, als auch Stimmungen

Meine Meinung

Diesen spannenden Thriller solltest du auf jeden Fall lesen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Es ist nicht nur die Spannung um Mollys Situation, die fesselt. Molly und Nicole sind tief verletzt, sie werden von Schuldgefühlen geplagt, von Zweifeln und Trauer. Ihre Gedanken nachzuverfolgen war ein emotional tief berührendes Erlebnis. Die trostlose Umgebung des Rust Belt fängt die Autorin glaubwürdig ein. Wendy Walker habe ich sofort auf meine Autorenliste gesetzt: Es wird nicht das letzte Buch gewesen sein, dass ich von ihr gelesen habe.

5 von 5 Sternen

Wenn du (Psycho-)Thriller magst, möchte ich dir „Das Dorf der toten Seelen“ und „Der gute Sohn“ ans Herz legen-

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Es spielt keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für dich – meinen Leser – einbaue.

Auf der Verlagsseite kannst du einen Blick in „Herzschlag der Angst“ werfen und es bestellen. Der Thriller ist auch in der Onleihe erhältlich.

Dir hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lass es mich wissen und schenk mir ein „like“. Vielen Dank! 🙂

Diesen spannenden Thriller habe ich bei der Onleihe ausgeliehen.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.