Manga: We never learn #4


 
Autor: Taishi Tsutsui

Taschenbuch: 200 Seiten

Verlag: Kazé Manga

Auflage: 1 (2020)

ISBN-13: 9782889512737

Vom Hersteller empfohlenes Alter:
ab 12 Jahren

Preis: 6,50 EUR
 
 
Inhalt

Nariyuki hat durch Zufall erfahren, dass Uruka in ihn verliebt sein soll. Er kann sich das nicht vorstellen, fühlt sich aber komisch deswegen. Gleichzeitig versucht Rizu herauszufinden, was der Lippenberührungsunfall zwischen ihr und Nariyuki zu bedeuten hat. Und während seines Zusatzunterrichts in der Paukschule lernt Nariyuki eine neue Nachhilfeschülerin kennen, Asumi. Und als wäre das Chaos noch nicht perfekt, braucht auch Fr. Kirisu Nariyukis Hilfe…

Aufmachung des Buches

Der Manga ist im Softcover gebunden. Lediglich der Buchumschlag ist farbig bedruckt. Die Illustrationen sind in s/w gehalten, einzelne Farbseiten gibt es nicht. Am Anfang des Bandes gibt es eine kurze Vorstellung aller bisherigen Haupt- und Nebenfiguren.

Umsetzung

In dieser Geschichte tritt ein weiteres Mädchen Nariyukis Nachhilfegruppe bei. Asumi ist zu Anfang super zickig und abweisend, sodass es überrascht, dass sie auch ganz anders sein kann. Ich mag sie.

Fr. Kirisu hat mehrere Auftritte. Sie ist eine totale Katastrophe, wenn es um Hausarbeiten jeglicher Art geht. Und sie hat panische Angst vor Krabbeltieren. Nur gut, dass Nariyuki zufälligerweise immer genau dann zugegen ist, wenn sie wieder einmal Hilfe braucht. Dass die Lehrerin zwei Seiten hat, die total gegensätzlich sind, finde ich spannend und lustig zugleich.

Juhu, ich steh auf hübsche Brillenmädchen! (Kakerlake)
Rizu, Vorsicht! Du musst fliehen! (Mifuyu Kirisu)

Taishi Tsutsui: We never learn #4, 2020

Da seine Mutter krank ist, vertritt Nariyuki sie auf der Arbeit. Was er nicht weis: Seine Mutter arbeitet in einem Dessous Laden. Eigentlich soll er als Maskottchen verkleidet Werbung machen, aber dann kommt alles anders als man denkt und schon hilft er den Mädels beim Aussuchen der richtigen Unterwäsche. Ich bin aus dem Lachen gar nicht mehr herausgekommen. Nariyuki weiß selbst nicht, wie er immer wieder in diverse peinliche Situationen gerät.

W…was wird das hier…?! Wie komme ich in die Umkleide eines Dessous-Ladens und öffne den BH-Verschluss für Frau Kirisu?!

Taishi Tsutsui: We never learn #4, 2020

In Sachen Liebe geht es in diesem Band ein Stückchen weiter. Rizu versucht herauszufinden, was am Küssen so toll ist. Sie weist nämlich nicht, was sie vom „Lippenberührungsunfall“ mit Nariyuki halten soll. Und auch wenn Uruka abstreitet jemanden zu haben, gefällt Nariyuki die Vorstellung nicht, dass sie einen Freund haben könnte.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • super lustig
  • sympathische Figuren
  • abwechslungsreich
  • man lernt Fr. Kirisu besser kennen
  • Asumi wird Teil der Geschichte
  • wütende Gesichter sehen merkwürdig aus
  • Hintern werden immer wieder in Szene gesetzt

Fazit

Dieser Band hat mir von allem bisher am besten gefallen. Ein ganzes Kapitel widmet sich darin Nariyuki und wie er in einem Dessous-Laden aushilft. Zum Schreien komisch – der kommt aber auch immer in peinliche Situationen. Auch Fr. Kirisu hat mehrere Auftritte. Sie sorgt sich sehr um ihre Schüler, auch wenn sie das zu verheimlichen versucht. Ihre diversen Schwächen machen sie total liebenswert. Und es fängt an zu knistern. Macht Uruka das Rennen?

5 von 5 Sternen

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Es spielt keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Eine Leseprübefindet ihr leider nur zu den ersten zwei Bänden. We never Learn #4 könnt ihr bei Kazé Manga bestellen oder beim Buchhändler eures Vertrauens.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst es mich wissen und schenkt mir ein „like“. Vielen Dank! 🙂

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.