Manga: I married my best friend to shut my parents up

Buchumschlag von "I married my best friend to shut my parents up"

Autorin: Naoko Kodama

Übersetzt von: Monika Hammond

Taschenbuch: 176 Seiten

Verlag: Egmont Manga

Auflage: 1 (2020)

ISBN-13: 9783770427161

Vom Hersteller empfohlenes Alter:
ab 14 Jahren

Preis: 7,50 EUR

E-Book: 6,49 EUR

Darum geht‘s

Machis Eltern wollen ihre Tochter unbedingt verheiraten und bombardieren sie mit Heiratsvorschlägen. Machis Freundin Hana hat eine Idee: Wenn sie beide heiraten, hat Machi endlich Ruhe vor ihren Eltern. Gesagt, getan. Doch Hana hat auch Hintergedanken. Sie ist seit geraumer Zeit in Machi verliebt und wittert die Chance ihr näher zu kommen.

Umsetzung

Hana und Machi sind zwei sehr unterschiedliche Frauen. Während Hana ihr Leben so lebt, wie sie es sich wünscht, wird Machis Leben in vielem von ihren Eltern bestimmt. Ich finde es spannend ihr dabei zuzusehen, wie sie sich weiterentwickelt.

Ich liebe Naoko Kodamas Zeichenstil. Die Bilder kann ich mir immer wieder ansehen.

Lustige Szenen gibt es noch und nöcher. Mit „Netsuzou Trap –NTR-„ ist Naoko Kodama eine spannende Dark Story gelungen. In „I married my best friend to shut my parents up“ zeigt sie, dass sie auch schöne Light Stories zeichnen kann.

Zwei Dinge haben mir nicht gefallen. Zum einen enthalten die Texte einige Rechtschreibfehler. Zum anderen handelt das letzte Kapitel von zwei Figuren, die gar nichts mit der Hauptgeschichte zu haben. Dieses Kapitel hätte Naoko Kodama besser dazu genutzt, um die Geschichte voranzutreiben, da manche Entwicklungen dann doch überstürzt wirken.

Das Wichtigste in Kürze

  • tolle Illustrationen
  • lustig geschrieben
  • sympathische Hauptfigur
  • einige Schreibfehler
  • das letzte Kapitel passt nicht zur Geschichte

Meine Meinung

Mit Geschichten von Naoko Kodama macht man nichts verkehrt. Ich finde ihren Zeichenstil wunderschön und in dieser Geschichte verbindet sie Romantik und Witz zu einer schönen Geschichte. Hana und Machi, die beiden Hauptfiguren, sind sehr unterschiedlich und ergänzen sich gut. Besonders Machis Entwicklung hin zu einer eigenständigen Frau finde ich gelungen. Nervig sind nur etliche Rechtschreibfehler und ein Zusatzkapitel, das gar nichts mit der Haupthandlung zu tun hat.

4 von 5 Sternen

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Es spielt keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Auf der Verlagsseite könnt ihr „I married my best friend to shut my parents up“ bestellen. Es ist natürlich auch beim Buchhändler eures Vertrauens verfügbar.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst es mich wissen und schenkt mir ein „like“. Vielen Dank! 🙂

Diesen Manga habe ich gekauft.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.