Shōjo Manga: Miracle Nikki #3 (Abschlussband)

Buchumschlag zum Shōjo Manga Miracle Nikki #3

Autorin: Mika Sakurano

Übersetzt von: Noreen Adolf

Hardcover: 160 Seiten

Verlag: Tokyopop

Auflage: 1 (2021)

ISBN-13: 9783842067356

Vom Hersteller empfohlenes Alter:

ab 13 Jahren

Preis: 6,99 EUR

Ihr kennt Miracle Nikki noch nicht? Dann findet ihr hier meine Besprechung zum Shōjo Manga Miracle Nikki #1

Darum geht‘s

Krieg ist ausgebrochen und die Truppen Nidhoggs belagern Cloud City. Lunar stirbt bei der Verteidigung der Stadt und Nikki muss mit ihren Freundinnen fliehen. Jetzt suchen sie nach einer Möglichkeit Nidhogg in einem Styling Wettbewerb zu bezwingen, doch der Krieg weitet sich aus.

Umsetzung

In diesem Shōjo Manga ist Momo eine niedliche Konstante. Egal auf welchem Kontinent oder in welchem Dorf, er ist immer hungrig.

Ich hab Hunger. Miau. Bestimmt gibt es im Dorf Grillfleisch von frischem Wild.

Mika Sakurano: Miracle Nikki #3, 2021

Die Zeichnungen sind weiterhin niedlich und es gibt reichlich Outfits zu bewundern.

Nidhogg beginnt diesen Krieg nicht aus niederen Beweggründen heraus. Auch er will Miraland verändern. Warum er dies für nötig hält, erschließt sich erst in diesem Band.

Um mich der Ungerechtigkeit der Welt entgegenzustellen habe ich mich in Selbstdisziplin und Härte geübt. Das sind die Stärken, die es braucht, um eine Revolution herbeizuführen!!

Mika Sakurano: Miracle Nikki #3, 2021

Miraland wirkte bisher perfekt auf mich, aller Intrigen und Querelen zum Trotz. Doch in diesem Band bröckelt die Fassade und es kommen die Schattenseiten der Styling Wettbewerbe und der Gesellschaft zum Vorschein. Auch die Iron Rose ist nicht, was sie scheint. Am Ende bleiben etliche Fragen unbeantwortet. In diesem Dritten Band wird die Geschichte zu komplex für 160 Seiten.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • süße Zeichnungen
  • etliche unbeantwortete Fragen
  • deutlicher Bruch zum bisherigen Erzählstil
  • zu komplex für einen Band

Meine Meinung

Das Ende dieses Shōjo Manga finde ich unbefriedigend. Der Bruch zum Erzählstil ist deutlich. Lunars Tod zieht sich durch die ganze Geschichte und nimmt ihr die bisherige Leichtigkeit. Im Laufe dieses Abschlussbands werden diverse Probleme in Miraland deutlich, eine Lösung wird dennoch nicht gefunden. Auch andere Fragen bleiben offen. Mich lässt dieses Ende eher gespalten zurück.

3 von 5 Sternen

*Werbehinweis* Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Es spielt keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Auf der Seite von Toykopop könnt ihr den Shōjo Manga Miracle Nikki #3 bestellen.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst es mich wissen und schenkt mir ein „like“. Vielen Dank! 🙂

Diesen Shōjo Manga habe ich gekauft.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.