Shōjo Manga: Der Wind unter meinen Flügeln #1

Shōjo Manga: Der Wind unter meinen Flügeln #1, ISBN 9783842071445
Autorin: Chia Teshima

Übersetzt von: Jan-Christoph Müller

Softcover: 192 Seiten

Verlag: Tokyopop

Auflage: 1 (2022)

ISBN-13: 9783842071445

Vom Hersteller empfohlenes Alter:
ab 13 Jahren

Preis: 6,99 EUR

Darum geht‘s

Seit dem Tod ihrer Mutter ist die 17-jährige Midori für ihre Familie da. Auch in der Schule übernimmt sie viel Verantwortung und kommt selbst zu kurz. Eines Tages begegnet sie einem Fremden auf dem Schulhof. Kaoru ist an diesen Ort gebunden, denn er kann seine verstorbene Jugendliebe nicht loslassen.

Umsetzung

Mir gefällt die ShocoCard in der Erstauflage. Aber das ist noch nicht alles. Die Buchrücken ergeben ein Bild – Ich liebe das als Hingucker im Regal.

Die Illustrationen sind eher einfach gehalten. Oft gibt es keine Hintergründe oder diese sind schlicht. Chia Teshima legt damit den Focus auf ihre Figuren und deren Interaktion miteinander. Für meinen Geschmack hätten die Bilder detailreicher sein dürfen.

Du bist ein Mädchen. Und ich bin ein Junge. Jungs müssen Mädchen beschützen. So ist das nun mal!

Chia Teshima: Der Wind unter meinen Flügeln #1, 2022, Seite 78

Ich finde ausnahmslos alle Figuren sympathisch. Midori und ihr kleiner Bruder Ai sind ein Herz und eine Seele. Es macht richtig Spaß zuzusehen, wie gut sie sich verstehen. Midori ist super süß und viel zu verantwortungsbewusst für ihr Alter. Und Kaoru wirkt jederzeit wie ein Kavalier.

Dieser Ort ist für mich wie ein Vogelkäfig.

Chia Teshima: Der Wind unter meinen Flügeln #1, 2022, Seite 140

Diese Geschichte ist eher traurig. Midoris Mutter ist vor Jahren gestorben. Jetzt kümmert sie sich allein um den Haushalt, um ihren kleinen Bruder Ai, darüber hinaus ist sie Klassensprecherin und hilft auch ihren Freundinnen, wann immer sie kann. Sie selbst kommt viel zu kurz. Kaoru hat seine Frau verloren und hängt noch immer seinen Erinnerungen an sie nach.

Doch immer wieder gibt es Hoffnung. Midori beginnt, mehr für sich einzustehen und auch Kaoru beginnt wieder Freude am Leben zu haben. Chia Teshima entwickelt ihre Figuren behutsam weiter.

Am Ende jedes Kapitels gibt es eine kleine Szene zum Lachen.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • Geschichte mit Tiefgang
  • Sympathische Figuren
  • Figuren entwickeln sich weiter
  • Illustrationen sind einfach gehalten

Meine Meinung

Für mich ist dieser Shōjo Manga ungewöhnlich. Die Töne sind überwiegend ernst und traurig. Die Geschichte wird meist aus Midoris Sicht erzählt und ich fühlte mich ihr nah. Kaoru hingegen wirkt sehr verschlossen. Beide entwickeln sich behutsam weiter und die Geschichte ist spannend. Für meinen Geschmack dürften die Illustrationen detailreicher sein. Das ändert aber nichts daran, dass die Geschichte lesenswert ist.

4 von 5 Sternen

Weitere Manga findest du in meiner Manga Übersicht.

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Es spielt keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Auf der Verlagsseite könnt ihr einen Blick in „Der Wind unter meinen Flügeln“ werfen und es bestellen.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst es mich wissen und schenkt mir ein „like“. Vielen Dank! 🙂

Dieses Shōjo Manga habe ich gekauft.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.