Gelesen: Sketch Your Day Challenges

Buchumschlag Sketch Your Day Challenges
 
Autorin: Ute Pluntke

Broschiert: 160 Seiten

Verlag: mitp

Auflage: 1 (2020)

ISBN-13: 9783747501887

Preis: 19,99 EUR

E-Book: 16,99 EUR
 
 
 
Inhalt

Das Buch kann man grob in zwei Teile gliedern. In der ersten Hälfte geht es um Materialien, Inspirationsquellen, sowie das Zeichnen selbst. Nachdem verschiedene Layouts vorgestellt wurden, gibt es in der zweiten Hälfte 12 Herausforderungen, denen man sich stellen kann. Jede fokussiert sich auf einen Aspekt des Malens und anhand von Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigt die Autorin, wie sie die Ideen umgesetzt hat.

Umsetzung

Das Buch beginnt mit einer Übersicht der verwendeten Materialien. Ute Pluntke stellt dabei eine Vielzahl von Marken, aber auch günstige Alternativen vor. Darüber hinaus benennt sie Vor- und Nachteile. Bei den verschiedenen Bildern geht sie immer wieder auf die Materialien ein, die sie benutzt hat.

Die Vielzahl an Anregungen für eigene Kunstwerke hat mich beeindruckt. Erinnerungsstücke aus der Vergangenheit, ein besonderen Tag, das eigene Outfit – vieles kann man in schönen Bildern festhalten. Dementsprechend abwechslungsreich sind die verschiedenen Herausforderungen, die mehr als Anregungen verstanden werden können, denn genau das sollen sie sein. Zu jeder Challenge gibt es ein paar Beispielfragen, anhand derer man selbst bestimmen kann, was man festhalten möchte und was welche Bedeutung auf dem Papier bekommt.

Hier seht ihr ein Beispiel aus meiner Feder:

Ein Tag dargestellt als Aneinanderreihung von Fotos, inspiriert durch Sketch Your Day Challenges

Die Challenges unterscheiden sich nicht nur thematisch. Die Autorin nutzt jede, um einen anderen Aspekt des künstlerischen Schaffens zu beleuchten. Farbiges Papier, Collagen oder die Kombination von verschiedenen Malutensilien, wie Buntstiften und Aquarellfarbe werden vorgestellt.

Was mir nicht so gut gefallen hat ist der Fokus auf Aquarellfarben. Ich selbst besitze keine und habe ehrlich gesagt noch nie mit welchen gemalt. Zu den Maltechniken gibt es etliche Tipps – sie helfen halt nur nicht bei Buntstiften oder so. Auch wenn manche Tipps und Tricks nur mit Aquarellfarben umzusetzen sind, so kann man aber die Grundideen auch mit anderen Materialen umsetzen. Ich zum Beispiel arbeite nur mit Bleistiften, Buntstiften oder Finelinern.

Die Autorin bringt es selbst auf den Punkt:

Dies ist kein Anleitungsbuch zum Zeichnen, trotzdem möchte ich dir einige Tipps geben, wie du auf sehr einfache Art und Weise Objekte zeichnen kannst.

Ute Pluntke: Sketch Your Day Challenges, 2020

Dementsprechend spärlich fallen die Beschreibungen zum Zeichnen von Objekten, Figuren und Schriften aus. Meiner Meinung nach hätte man diesen Teil weglassen und sich mehr auf die Challenges konzentrieren sollen. Denn diese Tipps sind bereits in Büchern wie „Sketchnotes im Alltag“, ebenfalls vom mitp Verlag oder „Sketchnotes kann jeder“ (Rheinwerk) enthalten, neben sehr detaillierten Anleitungen, mit denen man in die Welt der Visualisierung eintaucht. Wer sich mit Zeichenn/Malen auskennt, benötigt die Tipps nicht. Wer ganz neu einsteigt, erhält keine Anleitungen, sondern Verweise auf andere Bücher.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • Viele, abwechslungsreiche Anregungen
  • Es macht viel Spaß und entspannt
  • Breite Übersicht über Zeichenutensilien
  • Konzentriert sich auf Aquarellmalerei
  • Kaum Anleitungen für Anfänger

Mein Eindruck

Ich bin Zwiegestalten, was dieses Buch angeht. Auf der einen Seite liefert es tatsächlich verschiedenste Anregungen, um den eigenen Tag in Bildern festzuhalten oder besondere Momente zu skizzieren. Auf der anderen Seite konzentriert sich Ute Pluntke fast ausschließlich auf Aquarellmalerei, darüber hinaus sind die Kapitel über Schriften, Container und Symbole so kurz gehalten, dass sie hätten weggelassen werden können.

3 von 5 Sternen

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Es spielt keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Verschafft euch selbst einen Eindruck anhand der Leseprobe. Bestellen könnt ihr Sketch Your Day Challenges direkt beim Verlag oder beim Buchhändler eures Vertrauens.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst es mich wissen und schenkt mir ein „Like“. Vielen Dank! 🙂

Der Verlag hat mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.