Gelesen: Party

Tom Leveen: Party, ISBN 9783446241664, Jugendbuch
Autor: Tom Leveen

Übersetzt von: Anja Hansen-Schmidt

Paperback: 240 Seiten

Verlag: Hanser

Auflage: 1 (2013)

ISBN-13: 9783446241664

Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 13 Jahren

Preis: 14,90 EUR

E-Book: 11,99 EUR

Darum geht‘s

Samstagnacht in Santa Barbara: mit einer großen Party soll das Schuljahresende gefeiert werden. Elf Jugendliche treffen dort mit ihren eigenen Problemen, Sorgen und Hoffnungen aufeinander. Jeder von ihnen hat ein persönliches Anliegen: die Ex wiedergewinnen, endlich bemerkt werden, den Mut aufbringen dem Schwarm die eigenen Gefühle zu gestehen. Einigen der jungen Menschen, wird dieser Abend im Gedächtnis bleiben.

Umsetzung

Ich bin das Mädchen, das keiner kennt. Bis sie sich umbringt. Dann will plötzlich jeder mit ihr in einer Klasse gewesen sein. Ihr wisst schon, wen ich meine.

Tom Leveen: Party, 2013, Seite 7

Das sind die ersten Sätze in diesem Buch und sie haben mich gleich gefesselt. Immer mal wieder wurde ich als Leser angesprochen. Ich habe noch nicht viel Unterhaltungsliteratur gelesen, in der ich angesprochen werde. Doch ich empfand das hier nicht störend.

Die Geschichte wird nacheinander aus der Sicht von elf Schülern erzählt. Die Sprache, die Wünsche und Probleme, es kam mir tatsächlich vor, als würde mir die Geschichte von elf verschiedenen Menschen erzählt werden.

Gut zu wissen, dass jemand da war, der einem half, wenn es Probleme gab. Dazu sind Freunde schließlich da.

Tom Leveen: Party, 2013, Seite 67

In dieser Geschichte werden sehr viele Aspekte aus dem Leben von Jugendlichen aufgegriffen. Das Gefühl allein zu sein. Schicksalsschläge. Der Wert von Freundschaften, aber auch typische Auseinandersetzungen mit den Eltern. In dieser Geschichte prallen die verschiedenen Wünsche und Probleme der Jugendlichen aufeinander und verflechten sich zu einer spannenden Geschichte.

Das Mädchen war richtig gut. Vielleicht sollte ich sie um ihre Telefonnummer bitten, damit sie mit meinem Vater redete, wenn er das nächste Mal ausrastete. Das Mädchen könnte ein Geschäft daraus machen. Eine Eltern-Beschwichtigungs-GmbH.

Tom Leveen: Party, 2013, Seite 101

Zum Teil wird schwere Kost geboten. Doch das Buch ist kein Sammelsurium der Verzweiflung. Tom Leveen baut immer wieder witzige Momente ein.

Was mir so gar nicht gefällt ist die Anzahl und Intensität an Schimpfworten. Als wären die heutigen Jugendlichen Amerikas nicht in der Lage drei Sätze ohne Schimpfwort zu sprechen.

Der Großteil der Geschichte wird im Präsens erzählt. Doch hin und wieder verfällt der Autor in die Vergangenheitsform. Das störte meinen Lesefluss dann doch ein wenig.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • spannende Geschichte
  • diverse Perspektiven
  • ansprechender Erzählstil
  • lustige Auflockerungen
  • zahlreiche Schimpfworte
  • Erzählzeit wird nicht eingehalten

Meine Meinung

Mir hat das Buch gefallen. Ein einziger Abend, eine große Abschlussparty kann das Leben verändern. Die elf Jugendlichen sind sehr unterschiedlich, mit ihren Wünschen und Problemen. Jeder erzählt die Geschichte aus seiner Perspektive weiter und diese Verflechtung finde ich super spannend. Was mir nicht gefallen hat, sind die vielen Schimpfworte und das die Geschichte mal im Präsenz und dann in der Vergangenheit erzählt wird. Und doch kann ich sagen: Die Lektüre hat sich gelohnt.

4 von 5 Sternen

Ich bin über das Jugendbuch „Ich hätte es wissen müssen“ auf den Autor Tom Leveen gestoßen.

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Es spielt keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Auf der Verlagsseite könnt ihr einen Blick in das Jugendbuch „Party“ werfen und es bestellen. Der Titel ist auch in der Onleihe erhältlich.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst es mich wissen und schenkt mir ein „like“. Vielen Dank! 🙂

Dieses Jugendbuch habe ich gekauft.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.