Manga: Yona, Prinzessin der Morgendämmerung 06

 

Autorin: Mizuho Kusanagi

Taschenbuch: 192 Seiten

Verlag: Tokyopop

Auflage: 2 (2018)

ISBN-13: 9783842031487

Vom Hersteller empfohlenes Alter:
ab 13 Jahren

Preis: 6,50 EUR

 

Yona hat gesehen, welche Schrecken die Menschen in Awa erleben müssen. Der Tod eines Jungen geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Sie entschließt sich den Menschen zu helfen und ihr wird bewusst – bisher war sie nur eine verwöhnte Prinzessin. Was kann sie tun?

Achtung Spoiler: Bei meiner Buchbesprechung gehe ich davon aus, dass ihr die vorhergehenden Bände gelesen habt.

Aufmachung des Buches

Der Manga ist im Softcover gebunden. Nur der Umschlag ist farbig bedruckt, die Geschichte selber wird in s/w Bildern erzählt. Sie wird, wie in Japan üblich, von rechts nach links gelesen. Wer dennoch die letzte Seite zuerst aufschlägt sieht eine Anleitung, wie Mangas zu lesen sind. Am Anfang des Buches gibt es eine kurze Übersicht über das, was geschah und eine Kurzinfo zu den wichtigsten Charakteren.

Inhalt

Yona begegnet Jeaha, dem Grünen Drachen. Er macht ihr deutlich, dass er sie nicht auf ihrer Reise begleiten will. Sie akzeptiert das, lässt sich aber trotzdem zu seiner Kapitänin führen. Bevor sie sich dem Kampf gegen Kumji Yan anschließen darf, muss sie eine lebensgefährliche Aufgabe bewältigen. Und der Kampf gegen Kumji wird nicht leichter…

Umsetzung

Yona wächst von Band zu Band. Sie muss ihre eigene Machtlosigkeit erkennen. Doch anstatt zu resignieren, stellt sie sich ihrem Schicksal. Sie hat beschlossen stärker zu werden. Freunde und Feinde lernen nun eine neue Seite an der Prinzessin kennen: Sie hat einen unbeugsamen Willen.

Die Lachmuskeln kommen auch bei dieser Geschichte wieder reichlich zu tun. Hak hat jede Menge bissige Kommentare zur Hand, Gija fürchtet sich vor Meeresfrüchten und es sieht super lustig aus wenn er sich als Mädchen verkleidet, um Yona bei einer heiklen Mission zu begleiten.

Auch Hak steht vor einer schwierigen Frage. Bisher war für ihn klar, dass Yona und Su-won zusammenkommen und er beide beschützen wird. Jetzt fragt er sich, was genau er für die Prinzessin fühlt.

Ao (Pukkyo) ist super süß. Er knabbert an allem, was er finden kann. Er spendet Yona aber auch Mut, als sie ihn am dringendsten braucht.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • großartige Zeichnungen
  • sympathische Heldin
  • fesselnde Geschichte
  • ein gelungener Mix aus Komödie und Drama
  • jede Figur ist einzigartig und interessant

Fazit

Yona begibt sich nun selbst, zum ersten Mal, in große Gefahr. Sie war eine verwöhnte Prinzessin, die ein behütetes Leben im Palast führte. Doch sie hat erkannt, dass ihr Status auch Verantwortung mit sich bringt. Und dieser stellt sie sich nun.

5 von 5 Sternen

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Eine Leseprobe gibt es nur zum ersten Band. Yona, Prinzessin der Morgendämmerung 06 könnt ihr direkt beim Verlag bestellen oder beim Buchhändler eures Vertrauens.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst mir ein „like“ da oder teilt meinen Beitrag. Vielen Dank! 🙂

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.