Manga: Yona, Prinzessin der Morgendämmerung 05

 

Autorin: Mizuho Kusanagi

Taschenbuch: 192 Seiten

Verlag: Tokyopop

Auflage: 2 (2018)

ISBN-13: 9783842031470

Vom Hersteller empfohlenes Alter:
ab 13 Jahren

Preis: 6,50 EUR

 

Yonas Vater, der König von Koka, wurde von seinem eigenen Clan verraten und ermordet. Die einfachen Bewohner verachten ihn als schwachen Herrscher. Niemand trauert mit Yona, außer Hak. Warum kehrt sie den Menschen Kokas nicht den Rücken?

Achtung Spoiler: Bei meiner Buchbesprechung gehe ich davon aus, dass ihr die vorhergehenden Bände gelesen habt.

Aufmachung des Buches

Der Manga ist im Softcover gebunden. Nur der Umschlag ist farbig bedruckt, die Geschichte selber wird in s/w Bildern erzählt. Sie wird, wie in Japan üblich, von rechts nach links gelesen. Wer dennoch die letzte Seite zuerst aufschlägt sieht eine Anleitung, wie Mangas zu lesen sind. Am Anfang des Buches gibt es eine kurze Übersicht über das, was geschah und eine Kurzinfo zu den wichtigsten Charakteren.

Inhalt

Yona ist in einer Höhle, zusammen mit mehreren Dorfbewohnern und den beiden Drachen eingeschlossen. Es gelingt ihnen sich zu befreien und der Blaue Drache schließt sich der Gruppe an. Als nächstes will Yona dem Grünen Drachen begegnen, doch der hat so gar kein Interesse an einer Herrin…

Umsetzung

Der Zeichenstil von Mizuho Kusanagi gefällt mir super gut. Soweit ich weiß gibt es nur zum ersten Band eine Leseprobe. Die findet ihr am Ende meines Beitrags.

Neben dem Grünen Drachen ist auch sein Haustier, das Eichhörnchen Ao, zur Gruppe gestoßen. Von der Autorin und ihren Assistentinnen wird es liebevoll „Pukkyo“ genannt – der Name passt viel besser zu dem kleinen Fratz. Ständig kaut er an etwas, total niedlich.

Ich durfte wieder herzhaft lachen. Hak stichelt immer wieder gerne gegen seine Gefährten, auch wenn man ihm anmerkt, dass sie ihm ans Herz gewachsen sind. Wie schön, dass er von Yona und Yun zufällig in einem Freudenhaus angetroffen wird – und in Erklärungsnot gerät. Schadenfreude ist halt die schönste Freude. 😉

Neben witzigen Szenen gibt es aber auch solche, die ans Herz gehen. Zum Beispiel als Yona erkennt, dass niemand um ihren Vater trauert, weil die einfachen Leute ihn für einen schwachen Herrscher hielten. Oder auch, als sie den Tod eines Kindes mitansehen musste. Diese Momente treffen sie hart. Doch sie geben ihr auch ein Ziel: Sie will stärker werden, um die Menschen in ihrem Land beschützen zu können.

Als kleinen Bonus gibt eine Seite, in der man Yona und Hak in einer modernen Variante, in Schuluniform sehen kann.

Kleine Landkarten helfen dabei, sich in Koka zurechtzufinden.

Auch in diesem Band gibt es immer wieder Infoboxen. Die Autorin Mizuho Kusanagi gibt den Lesern eine Adresse, an die sie ihr Feedback senden können und bedankt sich für alle bisherigen Leserbriefe. Sie gibt dabei auch kleine Einblicke in ihre Arbeit.

Und hier die Kurzzusammenfassung

  • großartige Zeichnungen
  • sympathische Heldin
  • fesselnde Geschichte
  • ein gelungener Mix aus Komödie und Drama

Fazit

Mir gefällt der Manga super gut. Mal lache ich, dann wieder steckt mir ein Kloß im Hals. Yonas Geschichte berührt mich und ich wünsche ihr, dass sie in Zukunft die Menschen um sie herum beschützen kann. Ich bin ehrlich gespannt, wie sich der Grüne Drache entwickelt. Es ist das erste Mal seit rund 14 Jahren, dass sich Menschen an seine Seite trauen. Als Bonus gibt es Ao alias Pukkyo – ein super süßes und total verfressenes Eichhörnchen.

5 von 5 Sternen

*Werbehinweis*
Nach dem Telemediengesetz bin ich verpflichte Links auf Verlage/Shops als Werbung zu kennzeichnen – Affiliate-Links nutze ich nicht. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich das Buch selbst gekauft oder als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung zum Buch ist unabhängig. Die Links sind ein Service, den ich für euch – meine Leser – einbaue.

Eine Leseprobe gibt es nur zum ersten Band. Natürlich könnt ihr auch diesen Manga direkt beim Verlag bestellen.

Euch hat diese Buchbesprechung gefallen? Dann lasst mir ein „like“ da oder teilt meinen Beitrag. Vielen Dank! 🙂

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.