Für alles gibt es das richtige Buch – Meine Ziele 2021

Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.

Michel Eyquem de Montaigne (1533-1592)

Wo wollt ihr am Ende dieses Jahres stehen? Ich frage mich dies jedes Jahr aufs Neue. Corona hat 2020 einiges herumgewirbelt, aber ich habe die Orientierung nicht verloren – und das müsst ihr auch nicht. Wir können entscheiden, wie wir mit der Situation umgehen. Wir können entscheiden, wie wir mit uns selbst umgehen. Und wir können entscheiden, wie wir mit den Menschen um uns herum umgehen.

Ich glaube fest daran, dass es für alles und für jeden das richtige Buch gibt. Eines, das uns motiviert genau die Veränderungen anzupacken, die wir uns wünschen. Für manche meiner Ziele habe ich die passenden Bücher bereits gefunden, bei anderen Themen suche ich noch.

Kurz und gut

8×8 Lesechallenge – Bücher bereichern mein Leben täglich, deshalb will ich auch dieses Jahr wieder mindestens 64 von ihnen lesen.

Haushaltsbuch führen – Auch ich bin von Kurzarbeit betroffen, deshalb trete ich kürzer. Noch wichtiger aber ist, dass ich für mein Ziel – eine Reise nach Japan – sparen möchte.

Glück fördern – Ich gebe Miesepetern keine Chance mehr. Jeder Mensch kann etwas zum Guten verändern, und wenn er nur einem anderen Menschen eine kleine Freude bereitet.

Selbstwirksamkeit, Zeitmanagement und Motivation – Wir alle können unser Leben gestalten. Dazu braucht es einige Fertigkeiten, wie Durchhaltevermögen und Hartnäckigkeit, aber auch das Wissen darum, was wir uns wirklich für uns selbst wünschen.

Fortbildungen und persönliche Weiterentwicklung – Dieses Jahr will ich noch mehr lernen. Berufliche (Excel VBA, Personalwirtschaft) und private Weiterbildungen (Blogtexte erstellen, Videos produzieren, Japanisch) sollen mich voranbringen.

Mein Blog soll wachsen – Ich habe ein paar Änderungen angefangen, bin aber bei weitem noch nicht so weit, wie ich mir das wünsche. Vor allem die fehlende Abwechslung bei meinen Artikeln macht mir Sorge. Deshalb wird es ab diesem Jahr Gedichte, Zitate und andere Textformen geben.

Zielgewicht von 105kg erreichen – Abzunehmen gehört zu den beliebtesten Vorsätzen für ein neues Jahr. Für mich ist es kein Vorsatz, sondern mein festes Ziel. Diesmal werde ich einen anderen Weg einschlagen und bin gespannt, ob er funktioniert.

8×8 Lesechallenge

Vergangenes Jahr habe ich viel gelesen und das soll so bleiben. Lesen ist mir wichtig, weil ich durch Bücher Neues lerne, meinen Horizont erweitere und mich entspanne. So manches Mal, wenn ein Film oder ein Onlinespiel zu Ende ist, frage ich mich, ob sich das gelohnt hat oder ob ich nicht einfach nur meine Zeit verschwendete. Bei Büchern ist mir das noch nie passiert. Und so nehme ich mir vor, täglich mindestens eine Stunde zu lesen, am Wochenende dürfen es auch zwei sein.

Haushaltsbuch führen

Seit Januar 2020 führe ich ein Haushaltsbuch und bleibe dabei. Ich empfehle euch damit anzufangen, wenn ihr das noch nicht habt. Auch ich bin von Kurzarbeit betroffen, sehe die Situation aber entspannt. Am Ende eines Monats beschäftige ich mich mit meinen Ausgaben. Seit ich das mache, verzichte ich auf so manchen Kauf. Und trotzdem fehlt mir nichts. Etliche Ausgaben sind durch Werbung motiviert, sie sind aber weder lebensnotwendig, noch befriedigen sie meine Bedürfnisse. Bewusster einzukaufen bedeutet für mich, die Dinge zu kaufen, die mir wirklich wichtig sind. Und so kann ich mir weiterhin Bücher, Musik und Blue-Rays leisten und spare trotzdem Geld. Dennoch gilt: Sparen ist kein Selbstzweck. Sucht euch ein Ziel, auf das ihr hin sparen wollt. Ich z.B. möchte in ein paar Jahren eine 4-wöchige Japanrundreise mache. Dieses Ziel vor Augen fällt es mir leicht zu verzichten – obwohl ich mir noch immer zu viel gönne 😉

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt

Mahatma Gandhi (1869-1948)

Glück fördern

Ich bin schlechte Nachrichten und Tristesse leid. Wir können froh sein, dass es die Kurzarbeit gibt und wir versorgt sind. Nicht verreisen zu können ist doof? Das sollten wir schwerkranken Menschen oder Obdachlosen erzählen, die hätten sicher Verständnis für unsere Lage… Wir alle können Gutes tun. Aus diesem Grund werde ich mich dieses Jahr verstärkt mit Dingen (und Büchern) beschäftigen, die etwas zum Positiven verändern möchten. Und sofern ich selbst etwas Positives unternehmen konnte, will ich darüber berichten. Kein einzelner Mensch kann die Welt retten, aber wir können alle zusammen viele kleine gute Dinge tun.

Selbstwirksamkeit, Zeitmanagement und Motivation

Habt ihr das Gefühl, dass eure Anstrengungen auf der Arbeit wahrgenommen und gewürdigt werden? Denkt ihr oft genug, dass sich alles so entwickelt, wie ihr es gerne hättet? Ich wünsche es euch. Doch wenn nicht, hilft nur eins: die Ärmel hochkrempeln und etwas ändern. In der Vergangenheit habe ich schon einige Bücher zu Zeitmanagement besprochen. Ich möchte aber weiter gehen. In Zukunft kommen auch Bücher zu Motivation und positiver Psychologie hinzu. Und noch wichtiger: Ich werde die Ratschläge in der Praxis ausprobieren und darüber berichten. Wir können uns keine neue (Arbeits-)Welt erschaffen, aber wir können sie gestalten. Dazu möchte ich euch ermutigen.

Fortbildungen und persönliche Weiterentwicklung

Wir lernen und verändern uns jeden Tag. Immer nur ein kleines Bisschen, aber alles summiert sich im Lauf unseres Lebens. Wir haben nicht die Wahl, ob wir uns verändern, aber wir haben die Wahl, wie wir uns verändern möchten. Deshalb ist mir Weiterbildung sehr wichtig.

Berufliche Weiterbildung

2020 habe ich mich wieder mit VBA Programmierung in Excel vertraut gemacht. Ich möchte dabei bleiben und meine Fertigkeiten verbessern. Denn in Zukunft möchte ich diverse Formulare überarbeiten und wiederkehrende Arbeiten in Excel sowohl für mich, als auch für meine Kollegen (die sich hoffentlich darüber freuen) automatisieren.
Ich bin zwar Buchhalter, interessiere mich aber sehr fürs Personalmanagement. Aus diesem Grund möchte ich mich in die Thematik einlesen und vor allem in den Bereichen Personalentwicklung (Weiterbildung) und Personalbindung (Motivation) mehr lernen. Mit diesem Wissen werde ich Dinge zum Positiven verändern.

private Weiterbildung

Schon als Jugendlicher fand ich Japan und vor allem die japanische Sprache interessant. Bei uns im Ort gab und gibt es keine Möglichkeit Japanisch zu lernen. Also fahre ich regelmäßig zur VHS in Düsseldorf und lerne dort. Zum einen möchte ich mich ein wenig mit den Einheimischen verständigen können, wenn ich in Japan bin. Auf der anderen Seite macht Lernen einfach Spaß! Dieses Jahr erwartet euch vermehrt Literatur aus Japan.
Manche Themen eignen sich sehr gut für Videos. Dumm nur, dass ich nicht weiß, wie man interessante Videos produziert. Das wird sich ändern, denn ich lasse mir in diesem Jahr alles Wissenswerte dazu an der VHS Köln beibringen. Ich hoffe sehr, dass ich am Jahresende mein erstes Video veröffentlichen kann.

Ich möchte erfolgreich bloggen. Meine Texte sollen euch informieren und unterhalten. Im Moment habe ich nicht das Gefühl, dass ich dieses Ziel erreiche. Deshalb werde ich Seminare besuchen und mir das Handwerkszeug für gelungene Blogtexte beibringen lassen.

Zielgewicht von 105kg erreichen

Zum Schluss brauche ich natürlich noch ein ganz ungewöhnliches Ziel für dieses Jahr. Also probiere ich (mal wieder) abzunehmen. Vor ein paar Jahren habe ich tatsächlich rund 32kg verloren. 20kg sind wieder dazugekommen und die sollen endlich weg. Ich versuche es mit einem für mich neuen Ansatz und bin gespannt.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.